Ärztezentrum Hamm Norden
 

Hepatitis B und Hepatitis C Virusinfektion

Die Hepatitis B und C Virusinfektionen galten lange Zeit als unheilbar. Ihr Verlauf führte nicht selten schicksalhaft zur Leberzirrhose und ihren Folgen.

Die Therapieregime der Hepatitis B Virusinfektion wurde mit der Einführung von Lamivudin erneuert. Zahlreiche Nucleosid-/Nucleotid - Analoga folgten. Vor kurzem wurde Tenofovir zur Behandlung zugelassen. Damit gilt: die chronische Hepatitis B Virusinfektion kann heute in den allermeisten Fällen im Verlauf wirksam aufgehalten werden. Die Entstehung einer Leberzirrhose ist vermeidbar mit einer relativen nebenwirkungsarmen Behandlung.

Nach der aktuellen Leitlinie (2007) zur "Prophylaxe, Diagnostik und Therapie der Hepatitis B" empfiehlt sich eine Untersuchung auf Hepatitis-B-Viren bei:

  • Personen mit erhöhten Leberwerten
  • Patienten mit Leberzirrhose und/oder hepatozellulärem
        Karzinom
  • Migranten aus Regionen mit erhöhter Hepatitis-B-Prävalenz
  • Personen mit häufig wechselnden Sexualpartnern
  • Aktiven und ehemaligen Benutzern von intravenösen Drogen
  • Angehörigen und Partnern von Patienten mit HBV-Infektion
  • Medizinischem Personal
  • Dialysepatienten
  • Schwangeren (nach der 32. Schwangerschaftswoche)
  • Patienten vor oder während immunsuppressiver Therapie (z.B.
        Chemotherapie)

Auch die etwas seltenere Hepatitis C Virusinfektion ist durch neue Behandlungsschemata u.a. mit pegylierten Interferon und Ribavirin in ca. 60-80% heilbar (in Abhängigkeit von Virustyp). Durch Bestimmung der Viruskinetik ist die Therapiedauer und die Ansprechrate schon nach 4-12 Wochen hinreichend gut abschätzbar. Auch wenn die Behandlung noch als nebenwirkungsreich gilt, kann auf ihre Erfolge in der Behandlung bzw. Vermeidung der Spätfolgen einer Hepatitis C Virusinfektion nicht verzichtet werden.

Neben der Möglichkeit der Ausheilung ist somit das Ziel eine Virushepatitis zu behandeln, die Entstehung einer Leberzirrhose oder eines Leberzellkrebs (hepatozelluläres Karzinom) zu vermeiden. Regelmäßige Kontrolluntersuchungen in 3-6 monatigen Abständen sind dabei hilfreich.

Neben den schon bekannt gegebenen Links findet sich Interessantes und Hilfreiches u.a. bei der FA. Roche (www.hepatitis-care.de)